Biotechnologie

Zellforschung: In vitro Toxikologie mit Lungenzellen und Hautgewebe

Ein Beispiel für eine erfolgreiche Patentverwertung ist unsere Tochtergesellschaft VITROCELL® Systems GmbH, die auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von schlüsselfertigen Anlagen und Komponenten für in vitro Analyseverfahren spezialisiert ist.

Mit schlüsselfertigen Systemen werden Gase, Umweltatmosphären, Nanopartikel und komplexe Gemische an Lungenzellen an der Luft / Flüssigkeit-Grenzfläche analysiert.

VITROCELL® in vitro Expositionssysteme sind weltweit in führenden Forschungseinrichtungen der Medizin- und Umwelttechnik, bei Aufsichtsbehörden sowie in der pharmazeutischen und in weiteren Industrien erfolgreich im Einsatz. Das Erfolgskonzept des Unternehmens beruht auf einer engen Zusammenarbeit mit Anwendern und der schnellen Umsetzung von Anforderungen der modernen in vitro Toxikologie.

Das Unternehmen verfügt über 20-jährige Erfahrung in diesem Bereich.

Das Team von VITROCELL® setzt durch modernste Technologie neue Maßstäbe für die in vitro Technologie, hochqualifizierte Verarbeitung und absolute Kundenorientierung. Spezialisten für Design und Präzisionsfertigung schaffen die Möglichkeit, sehr diversifizierte und komplexe Projekte von der Konzeption bis zur Fertigstellung zu betreuen. Wir von Pieter van Weenen & Co. bemühen uns, ein konstruktives Mitglied von jedem Forschungsteams zu werden und bieten bei Bedarf die nötige Unterstützung.

Jedes Stück unserer in Deutschland gefertigten Equipments wird nach höchsten Standards gefertigt. In Zusammenarbeit mit internen und externen Expertenteams werden alle Systeme maßgeschneidert, um dauerhafte und komplett schlüsselfertige Systeme für in vitro Inhalationstoxikologie zu schaffen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.vitrocell.com.
Scroll to Top